05.12.2019

Bald ist Nikolausabend da!

Nikolausabend und -tag, wie entstand der erste Höhepunkt der Weihnachtszeit? Erzählt Euren Kindern die Geschichte.

 

Das historische Vorbild für den Nikolaus ist Bischof Nikolaus von Myra, der um 300 n. Chr. lebte. In seiner Heimat, der heutigen Türkei, soll er das Vermögen, dass er von seiner Eltern geerbt hatte, an arme und bedürftige Menschen gegeben haben. So entstand im Laufe der Zeit der Brauch mit den Geschenken zum Nikolaustag.

 

Der Nikolaus soll seitdem jedes Jahr an seinem Todestag, dem 06. Dezember, Kinder, die brav und artig waren, mit Geschenken bescheren. Hierzu kommt der Nikolaus (Kinder bitte weghören…natürlich ist das ein als Nikolaus verkleideter Erwachsener) am Nikolaustag abends zu den Kindern oder die Kinder stellen am Nikolausabend (der Abend vor dem Nikolaustag) ihre Schuhe/Stiefel vor die Tür und finden seine Geschenke am Nikolaustag morgens in ihnen.

 

Übrigens…was heute Stiefel oder Schuhe sind, waren vor vielen Jahren noch selbstgebastelte Papierschiffe. Denn der Legende nach rettete Bischof Nikolaus in Not geratene Seeleute, indem er einen schweren Sturm auf See stillte. Aufgrund dieser Wundererzählung wurde Nikolaus zum Schutzpatron der Seefahrer und in der Kunst seitdem oft in Verbindung mit einem Schiff dargestellt. Diese Papierschiffe wurden dann irgendwann durch Schuhe, Stiefel oder auch Teller ersetzt.

 

Der Nikolaus bringt nun Kindern, die sich gut benommen haben, die Geschenke. Aber wer kommt zu den unartigen Kindern? Dazu mehr im morgigen Kalendertürchen 🙂

 
Quellen: Winter Wunder Weihnachtstraum, katholisch.de

Folgen Sie blick hoch 3 auf

Blick hoch 3 – Andreas Conrad   I   Götteneck 17   I   54343 Föhren

Telefon: +49 (0)1 70 – 49 82 316   I   E-Mail: conrad@blickhoch3.de

© Copyright 2018 Blick hoch 3 I Impressum I AGB I Datenschutzerklärung